Zum Inhalt springen

Sportmeier

Drei Länder, drei Klimazonen und alpin-mediterrane Lebenswelten.

01.07.-08.07.2023; ca. 500 km; ca. 3800 HM; Preis DZ: 850,- EZ: 950,-

Leistungen:

7 Übernachtungen mit Frühstück, Abendessen in Jesolo, Guiding mit diversen Highlights, Gepäckshuttle/Servicewagen und Rückshuttle von Jesolo nach Lenggries.

Gefahren wird auf bestehenden Radwegen, wie etwa auf Teilen des schönen Innradwegs. Dazu kommen die Radwege durchs Eisack- und Pustertal und die alte Bahnstrecke ab Toblach durch das Herz der Dolomiten Richtung Süden. Großteils ist die Strecke auf Asphalt, ca. 10% sind auf gut fahrbaren Schotterwegen.

  • 1. Tag Lenggries – Hall / Inntal: ca.78 Km 440 HM
    Vom oberbayrischen Lenggries geht es am smaragdgrünen Achensee entlang ins Inntal, wo wir dem Innradweg bis nach Hall folgen. www.badl.at
  • 2. Tag Hall – Sachsenklemme: ca. 76 Km 1100 HM
    Wir folgen dem Inntalradweg weiter und durchqueren Innsbruck, wo wir den Anstieg zum Brenner in Angriff nehmen.
    Am Brenner ist ein erster italienischer Espresso Pflicht und es geht weiter auf einer traumhaften alten Bahnstrecke stets bergab nach Sterzing. Der wunderschöne Eisackradweg führt uns die letzten Kilometer in die einmalige Unterkunft „Sachsenklemme„ wo wir den Abend im Biergarten der hauseigenen Brauerei ausklingen lassen. https://www.sachsenklemme.it/de
  • 3. Tag Sachsenklemme – Toblach: 85 Km, 800 Hm
    An der Franzensfeste vorbei geht es auf dem Pustertal Radweg entlang des Flusses Rienz nach Bruneck, wo wir in der Altstadt eine Brotzeit zu uns nehmen. Die zum Radweg ausgebaute alte Bahnstrecke führt am Fuße des Kronplatzes entlang weiter nach Toblach, wo wir in die grandiose Bergwelt der Dolomiten eintauchen.
  • 4. Tag Toblach – Calalzo die Cadore: 63 Km, 500 Hm
    Heute ist Highlight Tag Über die alte Bahnstrecke mit traumhaften Dolomitenblicken fahren wir nach Cortina. Aus der Olympiastadt Cortina geht es weiter Großteils nur bergab durch die Dolomiten auf dem traumhaften Radweg nach Calalzo di Cadore. http://www.villagaia.info/
  • 5. Tag Calalzo di Cadore – Vittorio Veneto: 78 Km, 400 Hm
    Es geht weiter Großteils bergab durch ein verlassenes Tal und schließlich vorbei am Lago di Santa Croce nach Vittorio Veneto, dem „Tor nach Venedig„ wo wir unser Quartier für diese Nach haben. https://www.hotelristorantelemacine.it/
  • 6. Tag Vittorio Veneto – Treviso 59 km 100 Hm
    Je nach Wetter Lust und Laune machen wir hier einen Abstecher ins beschauliche Prosecco Gebiet und beziehen unser Quartier im Herzen von Treviso. Nachmittag haben wir Zeit diese wunderschöne Stadt zu besichtigen. https://www.hotel-bb.com/it/hotel/treviso?utm_source=googlemaps&utm_medium=fichehotel&utm_campaign=treviso
  • 7. Tag Treviso – Jesolo: 55 Km, 9 Hm
    Durch ein Biotop verlassen wir die Modestadt Treviso Richtung Lagune von Venedig. Über einen 12 Km langen Damm durch die Lagune nähern wir uns dem Ziel Lido di Jesolo. Unser Hotel liegt in erster Reihe direkt am Meer, so können wir die Woche mit einem Sprung ins Meer und später an der Bar gebührend ausklingen lassen. https://www.columbia-ninfea.com/
  • 8. Tag Rückfahrt
    10 Uhr Rückfahrt mit Norbert und seinem Shuttle nach Lenggries. https://www.taxinorri.com/about/

 

Bei kurzfristigen Absagen muss ich leider die anfallenden Kosten einbehalten

zur Datei hier klicken